York

Ein wunderschöner und doch schnell erzählter Tag. Was machen wir? Wir düsen umher – trinken Cappuccino (mal mit “Bacon Bap” mal mit “Cherry Brownie” und “Porridge”), wir düsen weiter – bewundern das Minster und sonstige Bauwerke (Stadtmauer) – wir schrauben eine Klick-Fix-Halterung von einer Fahrradleiche unter Beobachtung des allgegenwärtigen CCTV – wir düsen weiter auf der Suche nach Lunch (aah, da kommt ein “Chinese Buffet” gerade recht – iieh, wie die anderen stopfen!), wir düsen einem roten Sightseeingbus nach (tapfer bis hinunter zur Pferderennbahn) und können wirklich dranbleiben (der Fahrer freut sich über uns), wir trinken einen wohlverdienten Cappuccino im “Spring” (ohne alles, geht auch mal!), wir düsen weiter zum Wasser, wir trinken einen Cocktail (zwei für einen: after work-Angebot), wir düsen zurück zum Camping. Oh happy day – wie frei kann man eigentlich sein??